Schuppen & Gartenhäuser mieten – 4 gute Gründe, warum es sich nicht lohnt

Jeder stolze Gartenbesitzer möchte irgendwann vielleicht mal ein schönes Gartenhaus mit Vordach und Terrasse haben, doch die sind oft nicht ganz billig! Die scheinbare Lösung:

Gartenhäuser einfach online oder beim Baumarkt mieten – doch hier handelt es sich häufig um eine Kostenfalle:

Ein Mietkauf ist eine Transaktion zwischen einem Käufer und einem Verkäufer, bei der der Käufer das Produkt kauft und monatlich abbezahlt, bis häufig nur noch eine geringe Restsumme oder ein Restwert erhalten ist. Beim Mietkauf geht das Eigentum jedoch direkt auf den Käufer über…

Auf den ersten Blick mag das eine hervorragende Idee sein, primär für diejenigen, die sich einen Kauf nicht leisten können. Aber wenn man sich die Zahlen ansieht, kann der Kauf eines Schuppens auf Mietkaufbasis sehr kostspielig sein… Schauen wir uns das im Folgenden etwas genauer an.

Das sind die Gründe dagegen

1. Du verlierst den Überblick über die Kosten

Der Kauf eines Gerätehauses zur Miete kann die Gesamtkosten um 20 %, 30 % oder sogar um mehr als 75 % erhöhen, verglichen mit dem direkten Kauf eines Gartenhauses. Beim Kauf eines Gerätehauses über ein Mietkaufprogramm zahlst du nicht nur für das Gerätehaus selbst, sondern auch für die Dauer der Mietdauer (in der Regel 24 oder mehr Monate) für Mietdienstleistungen.

Längere Mietlaufzeiten bedeuten niedrigere monatliche Zahlungen, aber auch, dass du insgesamt mehr für das „Leasing“ bezahlst. Zum Beispiel kann der Kauf eines großen Schuppens rund 8.000 € kosten, wenn du ihn direkt kaufst. Wenn du jedoch einen Mietkaufplan abschließt, kannst du im Laufe von 4 Jahren bis zu doppelt so viel bezahlen!

2. Mieten verpflichtet immer zeitlich & monetär

Wenn du aus einem Grund nicht in der Lage bist, die Zahlung bis zum Fälligkeitstermin zu leisten, den du mit deinem Mietkaufhaus-Anbieter vereinbart hast, ist er gesetzlich berechtigt, das Haus wieder in Besitz zu nehmen. Das kann ein großes Risiko für jemanden sein, der keinen festen Job oder kein festes Einkommen hat. Wenn du dich also für ein Mietkaufmodell entscheidest, solltest du sicherstellen, dass deine Zahlungen bis zum Fälligkeitsdatum gesichert sind.

3. Du hast den Vertrag an der Backe udn kommst nicht raus

Genauso wie manche Leute ihre Telefonverträge hassen, sind Mietkaufhäuser eine ganz andere Sache. Du bist mit dem Unternehmen vertraglich verpflichtet, jeden Monat bis zum Fälligkeitsdatum einen bestimmten Betrag zurückzuzahlen. Das bedeutet, dass du das Gerätehaus erst dann verkaufen kannst, wenn es vollständig abbezahlt ist, und bei einigen Anbietern kannst du das Gerätehaus auch nicht vollständig abbezahlen, ohne eine Gebühr zu bezahlen.

Können Gartenlauben zur Mieten sinnvoll sein?

In einigen Fällen kann ein Mietschuppen für manche Menschen geeignet sein. Das gilt auch für diejenigen, die derzeit monatliche Gebühren für einen Lagerraum zahlen. Ein Schuppen kann eine günstigere und bequemere Option sein, wenn er direkt auf deinem Grundstück steht. Ein anderes Szenario wäre, wenn du für eine bestimmte Zeit einen Lagerraum benötigst, kannst du einen Schuppen mieten und ihn einfach von der Firma abholen lassen, sobald du ihn nicht mehr brauchst.

Fazit

Nicht immer sind Mietkäufe sinnvoll und günstiger. Als laufende Kosten sind diese besonders schwierig zu versteuern. Weshalb es gerade bei Gartenhäusern oft keinen Sinn ergibt. Lieber gleich kaufen oder wirklich klassisch abbezahlen!

Und es kommt noch etwas dazu: Mal angenommen du möchtest dein Gartenhaus an die Hauswand anbauen, dann hast du mit einem Miet-Schuppen keinerlei Möglichkeit zu Flexibilität!

Da du nun weißt, warum du keinen Mietschuppen in deinem Garten anschaffen solltest, ist es an der Zeit, den Kauf eines Schuppens in Erwägung zu ziehen. Wenn du dein Gerätehaus sofort kaufst, hast du keine lästigen monatlichen Raten mehr zu zahlen und kannst dir sicher sein, dass dein Geräteschuppen abbezahlt ist und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.